15. Juni - 07. September 2019

Schroffe Bergwelten, kristallklare Bergseen, mediterrane Genusswelten

 

Ausgangspunkt dieser Alpenüberquerung ist die Gamsstadt Kitzbühel. Die Wanderung führt über die Kitzbüheler Alpen hinein in den Nationalpark Hohe Tauern. Die Gegend wird immer rauer, die Felswände steiler und in der Ferne leuchten die Eis bedeckten Gipfel der Dreitausender. Über das Gsieser Törl gelangt man schließlich von Österreich nach Italien. Vorbei an saftigen Almwiesen und seit Jahrhunderten bewirtschafteten Hütten steigt man ab in das Gsiesertal. Das Etappenziel ist nicht mehr weit und ein weiterer Höhepunkt wartet am Ende der Tour: die Drei Zinnen, gelegen inmitten des UNESCO Weltnaturerbes.

Allgemeine Informationen

Die Wanderung verläuft entlang markierter Berg- und Wanderwege. Die Tour ist für jedermann mit guter Grundkondition geeignet. Kletterkenntnisse sind nicht notwendig. Größere Steigungen werden mit der Seilbahn überwunden und es besteht die Möglichkeit die Etappen durch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel/Taxi zu verkürzen. Die Wanderung eignet sich für Kinder ab 14 Jahren.

Arrangement

  • 7 x Nächtigung mit Frühstück in ***Hotels/Gasthöfe
  • ausgearbeitete Routenführung
  • detailliertes Informationspaket mit Kartenmaterial und Tourenbeschreibung (1 x pro Zimmer)
  • Tickets für die im Programm vorgesehenen Transfers (Seilbahn, Busticktes)
  • Gepäcktransport - 1 Stk./Person und max. 20 kg/Koffer*
  • Tägliche Service Hotline von 9.00 - 19.00 Uhr (auch am Wochenende)

Der Verlauf Ihrer Wanderreise:

1. Tag: Individuelle Anreise nach Kitzbühel

Nächtigung in Kitzbühel.

 

2. Tag:  Kitzbühel – Hahnenkamm – Jochberg
ca. 16 km, 5 – 6 Std., Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 375 / 1100 m

Mit der Hahnenkammbahn geht es direkt hinauf in die Kitzbüheler Bergwelt. Oben angekommen erwartet Sie ein Ausblick mit herrlichem Panorama. Gemütlich starten Sie die Tour und wandern entlang vom Hahnen- und Jufenkamm Richtung Pengelstein. Unterwegs laden Berggasthöfe und Almhütten zum Verweilen ein. Entlang vom Saukaserbach gelangt man nach Jochberg.

Nächtigung in Jochberg.

 

3. Tag:  Jochberg – Gauxjoch – Hartkaserhöhe – Mittersill
ca. 18 km, 6 – 7 Std., Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1150 / 800 m

Um den Aufstieg abzukürzen besteht die Möglichkeit den ersten Abschnitt mit einem Taxi zurückzulegen (nicht im Preis inkludiert). Über saftige Almböden wandern Sie immer weiter hinauf in die wunderschöne Bergwelt. Über das Gauxjoch gelangt man zur Trattenbachalm und zur Hartkaserhöhe. Entlang der Bergkuppe verläuft die Grenze zwischen Tirol und Salzburg. Abstieg zum Tal nach Mittersill. Nächtigung in Mittersill.

Gemütliche Variante: Wer den Abstieg von der Resterhöhe umgehen möchte, kann mit der Panoramabahn Kitzbüheler Alpen II abkürzen (nicht im Preis inkludiert). Mit dem Bus nach Mittersill (ca. 14 km, ca. 4 – 5 Std., Höhemeter im Auf-/Abstieg: 875 m / 250 m).

 

4. Tag:  Mittersill – Hintersee – St. Pöltener Hütte – Tauernhaus - Matrei
ca. 13,5 km, 5,5 – 6,5 Std., Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1225 / 1025 m

Am Morgen Transfer zum Hintersee. Genießen Sie den dunkelgrünen Bergsee mit dem steil abfallenden Wasserfall, bevor Sie zu dieser anspruchsvollen Tour starten. Stetig und gleichmäßig führt der Weg über Serpentinen hoch durch das Trundental. Immer wieder passieren Sie, auf uralten Pfaden wandernd, kleinere und größere Bergseen. Der historische Saumpfad über den Tauern ist ein ehemals transalpiner Handelsweg von unschätzbarer Bedeutung. Am höchsten Punkt liegt die St. Pöltener Hütte, wo Sie sich stärken können. Vom Matreier Tauernhaus ausgehen gelangen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Matrei. Nächtigung in Matrei.

Gemütliche Variante: Alternative 1: Venedigerblick (ca. 8 km, ca. 3 Std., Höhemeter im Auf-/Abstieg: 575 / 575 m).Alternative 2: Innergschlöß (ca. 8,5 km, ca. 2,5 – 3 Std., Höhemeter im Auf-/Abstieg: 225 / 225 m).

                                                                                             

5. Tag:  Matrei – Mariahilf – Gsieser Törl – Gsiesertal
ca. 11 km, ca. 5,5 – 6,5 Std., Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 825 / 775 m

Fahrt nach Mariahilf. Über schattige Waldwege geht es hinauf zu den ersten Almen und dem Gsieser Törl. In den 1920er und 1930er Jahren war er ein viel benutzter Schmugglerweg zwischen Italien und Österreich. Der Blick schweift über das Tal hinaus bis zu den Pragser Dolomiten. Auf Ihrem Weg in das beschauliche Gsiesertal reiht sich eine Hütte an die nächste. Nächtigung im Gsiesertal.

 

6. Tag:  Gsiesertal – Frondeign – Wahlen – Toblach/Dobbiaco
ca. 9,5 km, 3 – 4 Std., Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 450 / 450 m

Die Tour führt immer weiter nach Süden und die Dolomiten sind nur noch einen Steinwurf entfernt. Vom Gsiesertal geht‘s gemütlich stetig bergauf bis zum Übergang von Frondeign. Der Weg schlängelt sich hinunter nach Wahlen. Das Tal gibt den Blick frei auf den Neunerkofel, Haunold, Dürrenstein und auf das Höhlensteintal. Übernachtung in Toblach.

 

7. Tag:  Toblach – Höhlensteintal – Drei Zinnen – Toblach/Cortina
ca. 14,5 km, ca. 7 – 8 Std., Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1000 / 950 m

Transfer zum Drei Zinnen Blick. Von hier wandern Sie durch das Rienztal zum Felsmassiv der Drei Zinnen. Die Wanderung führt zur Drei Zinnen Hütte. Der lange, jedoch nicht steile Abstieg erfolgt über das Altensteintal unter den Gipfeln des Innichriedelknoten, Einserkofel und Obernbacherspitze vorbei. Die Rückfahrt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Nächtigung in Toblach.

Variante: Wer den Tag gemütlich angehen lassen möchte, kann vom Rienzboden zur Lange Alm aufsteigen, die Drei Zinnen umrunden und mit dem Bus von Auronzo nach Cortina oder Toblach fahren (nicht im Preis inkludiert). ca. 12 km, 4 – 5 Std., Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1100 / 215 m

 

8. Tag:  Individuelle Abreise oder Möglichkeit der Verlängerung.

Preis pro Person für das Arrangement in €:

Mindestanzahl: 2 Personen pro Termin

15.06. – 29.06.2019

31.08. – 07.09.2019

29.06. – 31.08.2019

 

***Hotels/Gasthöfe pro Person im DZ/Frühstück

723,--

762,--

***Hotels/Gasthöfe pro Person im EZ/Frühstück

838,--

877,--

Zusatznächte im Doppel- oder Einzelzimmer

Auf Anfrage

Auf Anfrage

Transfer Toblach - Kitzbühel

Auf Anfrage

Auf Anfrage

Wanderguide

Auf Anfrage

Auf Anfrage

Anreisetag

Samstag

Samstag

Ortstaxe ist nicht inkludiert, soweit fällig vor Ort zu bezahlen.

 

Information für Ankünfte mit dem PKW: Der Parkplatz für den PKW ist nicht immer beim Standortquartier, sondern auf einem öffentlichen Parkplatz (Kosten vor Ort zu bezahlen)

Hunde: In den Unterkünften sind Hunde erlaubt - auf Anfrage. Aufzahlungen extra vor Ort. In Österreich gilt eine allgemeine Leinen- und Beißkorbpflicht!

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
http://start.europaeische.at/hsp?AGN=10011283

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung!

Zurück

Zomedia Logo
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Impressum / Datenschutz