20. Juni - 26. September 2021

Begleiten Sie den wunderbaren Wildfluss Lech vom Quellgebiet auf fast 1800m Seehöhe auf seinem Weg durch Österreich bis nach Füssen im Allgäu. Zwischen romantischer Almenlandschaft, ungezähmtem Naturlauf und spannendem Nervenkitzel erleben Sie das Element Wasser wie es das Lechtal geformt hat. Und um die Natur dieser Tour zu unterstreichen erwartet Sie in Ihrem Willkommenspaket eine eigene Lechweg Naturseife aus der Seifenmanufaktur Leovinus als duftende Erinnerung an dieses einzigartige Erlebnis.

Inklusive: Taxitransfer im Wert von € 160,-- zurück an Ihren Startpunkt Lech

 

Allgemeine Information

Die Wanderungen weisen keine technischen Schwierigkeiten auf und sind auch für Anfänger geeignet, entsprechende Kondition vorausgesetzt. Zu Ihrer Wanderausrüstung sollten gehören: feste Schuhe, Rucksack, Sonnen- und Regenschutz, Funktionskleidung.

Arrangement

  • 9 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in ***Hotels/Gasthöfen
  • 1 x Lechweg Naturseife aus der Seifenmanufaktur Leovinus
  • 1 x Busfahrt von Lech zum Formarinsee (inkl. Maut)
  • 1 x Busfahrt von Lechleiten nach Holzgau und zurück
  • 1 x Transfer von Füssen nach Lech
  • 7 x Gepäcktransfer
  • 1 x Kartenmaterial und Wanderführer (pro Zimmer)
  • Tägliche Service-Hotline von 09:00 – 19:00 Uhr (auch am Wochenende)

Routenführung:

1. Tag Anreise nach Lech

In Lech erhalten Sie Ihr Willkommenspaket und Ihre Reiseunterlagen.

Nächtigung in Lech

 

2. Tag Formarinsee - Lech,

ca. 4 Std., ca., 14 km, Höhenmeter im Aufstieg/Abstieg: 190 m/ 620 m

Starten Sie den Tag mit der Busfahrt zum Formarinsee und damit zum Ursprung des Lechs. Mit fast durchgehend leichtem Gefälle stimmen Sie sich hier auf die nächsten Tage entlang dieser wunderbaren Flusslandschaft ein. Die saftige Almenlandschaft begleiten Sie hier auf Ihrem Weg zurück nach Lech am Arlberg.

Nächtigung in Lech

 

3. Tag Lech - Lechleiten,

ca. 5 - 6 Std., 14 km, Höhenmeter im Aufstieg/Abstieg: 730 m/ 630 m

Die heutige Etappe führt Sie, teils auf Forststraßen, teils auf Pfaden immer etwas oberhalb des Flusses weiter nach Norden. Durch Wälder und über Wiesen wandern Sie auf die Ortschaft Warth zu. Auch im Hochsommer kann man auf diesem Abschnitt immer mal wieder noch auf Schnee treffen. Schließlich führt der Weg, mithilfe einer kleinen Hängebrücke, noch über den Krumbach hinauf nach Lechleiten. Hier angekommen nehmen Sie den Bus nach Holzgau um den Tag bei herrlichen Bergpanorama ausklingen zu lassen.

Nächtigung in Holzgau

 

4. Tag Lechleiten - Holzgau,

ca. 5 Std., 16 km, Höhenmeter im Aufstieg/Abstieg: 420 m/ 850 m

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie als erstes zurück nach Lechleiten. Vorbei an einem Übungsklettergarten geht es etwa 400 Meter oberhalb des Lechs durch lichte Nadelwälder bevor ein breiter Forstweg Sie ins Tal geleitet. Sie stoßen auf einen Teil des Adlerweges (leicht erkennbar an den Adler-Wegweisern) und begleiten diesen Fernwanderweg ein Stück bis Sie schließlich durch sanfte Wälder zurück nach Holzgau kommen.

Nächtigung in Holzgau

 

5. Tag Holzgau - Elbingenalp,

ca. 4 - 5 Std., 12,5 km, Höhenmeter im Aufstieg/ Abstieg: 750 m/ 820 m

Schwindelfreiheit ist bei der heutigen Etappe absolut von Vorteil. Von Holzgau aus geht es zu einer spektakulären Hängebrücke, die sich in 110m Höhe über die Höhenbachschlucht spannt. Alternativ bietet sich der weniger schwankende Weg entlang des Simms-Wasserfalles an. In Beiden Fällen kommen Sie zur Aussichtswarte Schiggen. Weiter geht es in sanftem Auf- und Ab zum Rastplatz „Schöne Aussicht“ und auf dem Josef-Anton-Koch-Weg in Richtung des Ortes Bach. Und schließlich bummeln Sie über breite Forstwege zur Station für diese Nacht: Elbingenalp.

Nächtigung in Elbingenalp

 

6. Tag Elbingenalp - Stanzach,

ca. 5 - 6 Std., ca. 21 km, Höhenmeter im Aufstieg/ Abstieg: 445 m/ 540 m

Während der ersten Hälfte der heutigen Etappe wandern Sie die fast durchgehend direkt entlang des Lechs auf breiten Wegen. In Häselgehr führt der Weg schließlich bergauf zum Doserfall und auf einem Panoramaweg oberhalb des Flusses in Richtung Vorderhornbach. Durch den Ort durch erreichen Sie schließlich das heutige Etappenziel Stanzach.

Nächtigung in Stanzach

 

7. Tag Stanzach – Weißenbach am Lech,

ca. 3 - 4 Std., ca., 13,5 km, Höhenmeter im Aufstieg/ Abstieg: 86 m/ 145 m

Von Stanzach aus wandern Sie heute immer entlang des breiten, geschotterten Bachbeetes fast eben weiter. Nach der langen Etappe gestern bietet die heutige Etappe eine sanfte Abwechslung. Während der Wanderung bietet sich immer wieder Gelegenheit vom Aussterben bedrohte Alpenflussvogelarten und seltene Pflanzen zu entdecken. Schließlich erreichen Sie das Ortszentrum von Weißenbach am Lech.

Nächtigung in Weißenbach am Lech

 

8. Tag Weißenbach am Lech - Pflach,

ca. 5 Std. ca., 18 km, Höhenmeter im Aufstieg/ Abstieg: 550 m/ 600 m

Der Tag beginnt ähnlich wie der vorige verlief. Bequem erwandern Sie die Strecke entlang des Flusses auf flachen, breiten Pfaden. Kurz vor Reutte steigt die Anforderung dann. Der Panorama Höhenweg liegt, wie der Name schon vermuten lässt, in einiger Höhe über dem Tal. Die Aussicht auf das Becken von Reutte und später der Frauensee entschädigen dafür, bevor es wieder ins Tal geht und durch die Lechauen, vorbei am Vogel-Erlebnispfad und in die Gemeinde Pflach

Nächtigung in Pflach

 

9. Tag Pflach – Füssen,

ca. 5 - 6 Std., ca., 15 km, Höhenmeter im Aufstieg/ Abstieg: 720 m/ 750 m

Der letzte Wandertag fordert Sie noch einmal. Von Pflach aus beginnen Sie einen ersten Aufstieg zur ehemaligen Festung Sternschanze. Nach der herrlichen Aussicht folgen Sie Forststraßen über die tiroler/bayrische Grenze zum Alpsee, dessen Ufer Sie folgen. Entlang des Weges taucht in der Ferne erst Schloss Hohenschwangau und später auch Neuschwanstein auf. Nachdem Sie auf Füssen abgebogen sind, bietet die Aussicht auf den Schwanensee noch ein weiteres Highlight und schließlich endet Ihr Weg am Lechfall zurück am Fluss.

Ein Taxitransfer bringt Sie von Füssen nach Lech zu Ihrem Ausgangspunkt zurück.

Nächtigung in Lech

 

10. Tag Individuelle Abreise oder Zusatznächte auf Anfrage.

Preis pro Person für das Arrangement in €:

 

 

20.06. – 26.09.21

***Gasthöfe pro Person im DZ / Frühstück

975,--

Aufpreis Halbpension

275,--

Aufpreis Einzelzimmer

190,--

 

 

Zusatznächte auf Anfrage

 

Anreisetag

täglich

 

Ortstaxe extra zahlbar vor Ort in den Unterkünften (ca. € 1,-- bis € 3,-- pro Person/pro Nacht)

 

Information für Ankünfte mit den PKW:

Der Parkplatz für den PKW ist nicht immer beim Standortquartier, sondern auf einem öffentlichen Parkplatz (Kosten vor Ort zu bezahlen)

 

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Aus Umweltschutzgründen empfehlen wir An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn/Bus).

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
http://start.europaeische.at/hsp?AGN=10011283

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung!

Zurück

Zomedia Logo