01. Juli - 30. September 2022

Osttirol bedeutet über 260 Dreitausender, glasklare Bergseen, reißende Gletscherbäche und eine umwerfende Landschaft. Tauchen Sie ein in die Bergwelt, erklimmen Sie Gipfel und lassen Sie sich in den Hütten kulinarisch verwöhnen.

Anforderungen und Allgemeine Informationen

Während der Tour im Nationalpark Hohe Tauern und in der Venediger- und Lasörlinggruppe und befinden Sie sich großteils in hochalpinem Gelände. Daher sind entsprechende Bergerfahrung, Bergausrüstung, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie Ausdauer Voraussetzung und unbedingt notwendig, um sicher von der Tour zurückzukehren. Zur notwendigen Ausrüstung gehören: Bergschuhe, Funktionskleidung, Rucksack, Wasser und Verpflegung, Regen- und Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon, eventuell Wanderstöcke, usw. Die Wege sind gut beschildert, durch noch vorhandenen Schnee können Markierungen jedoch verdeckt sein. Kartenmaterial ist daher unbedingt mitzuführen. Erkundigen Sie sich auch über die aktuelle Wettersituation und weichen Sie gegebenenfalls auf Alternativrouten aus, um ihre nächste Unterkunft zu erreichen. Begleitung durch einen erfahrenen Wanderführer auf Anfrage!

Arrangement

  • 7 x Übernachtung mit Alpin-Frühstück (2 x ***Hotel, 5 x Hütte: Betten- oder Matratzenlager, Schlafsack erforderlich, Fließwasser vorhanden (teils kalt), Toiletten teils ohne Wasserspülung)
  • 1 x Willkommensvideo mit Erklärungen und Infos, die Sie für diese Tour benötigen
  • 1 x Wanderkarte mit genauer Routenbeschreibung (1 x pro Zimmer)
  • Tägliche Service Hotline von 8.00 - 18.00 Uhr (auch am Wochenende)

Routenführung:

1. Tag: Individuelle Anreise nach Virgen oder Matrei in Osttirol. Übergabe der Reiseunterlagen im Hotel.

Nächtigung in einem ***Hotel vor Ort.

 

2. Tag: Virgen – Zupalseehütte - ca. 7 km, 3-4 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1252 / 20 m

Bei Nächtigung in Matrei: Fahrt mit dem Auto oder dem öffentlichen Bus (zahlbar vor Ort) nach Virgen.

Die Wanderung startet in Virgen an der Isel mit einem Anstieg großteils durch den Wald hinauf zur             Wetterkreuzhütte. Hier können Sie einen ersten Blick auf die umliegende Bergwelt mit ihren über 60             Dreitausendern – inklusive Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner - genießen. Über die Höllerhöhe geht es weiter bergauf und auf dem Weg Nr. 90 direkt zur Zupalseehütte, die am gleichnamigen See liegt. Für den Nachmittag ist noch einen Zusatzrunde auf den Zupalkogel und vorbei am Gipfel des Legerle möglich.

Nächtigung auf der Zupalseehütte.

 

3. Tag: Zupalseehütte – Lasörlinghütte - ca. 12 km, 3-4 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 745 / 802 m

Genießen Sie die heutige Wanderung inmitten von blühenden Alpenrosen und Ausblicken bis auf den Gletscher des Großvenedigers. Von der Lasörlinghütte auf Wanderpfaden vorbei am Steinkassee, der zu einer schönen Rast einlädt. Folgen Sie dem Weg weiter zur bewirtschafteten Merschenalm, über die Merschenhöhe in Richtung Lasörlinghütte. Sie nehmen die Abzweigung über das Virgentörl hinauf auf das Grietzer Hörndle und kommen dabei an der Gumpenlacke und den Gritzer Seen vorbei. Bei guter Fernsicht erblicken Sie vom Gipfel sogar die Südtiroler Dolomiten. Sie wandern zurück zur Abzweigung und weiter zur Lasörlinghütte.

Nächtigung auf der Lasörlinghütte.

 

4. Tag: Lasörlinghütte – Bergerseehütte - ca. 10 km, 3-4 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 751 /859 m

Heute erleben Sie einen Tag der Gegensätze. Die Tour startet mit einem steilen Anstieg zum Bergertörl auf über 2800 m in schroffer Steinwüstenlandschaft, bevor es auf der anderen Seite hinunter zum idyllisch in sattgrünen Bergwiesen gelegenen Bergerseehütte geht. Am Muhs-Panoramaweg wandern Sie weiter zum Gipfel des Muhsköpfl, wo es passieren kann, dass Sie das eine oder andere Murmeltier erspähen. Danach führt der Weg wieder retour zur Bergerseehütte.

Nächtigung auf der Bergerseehütte.

 

5. Tag: Bergerseehütte – Eisseehütte – ca. 11 km, 5-6 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1124 / 883 m

Heute verlassen Sie die Berge der Lasörlinggruppe und steigen über die Zopatnitzenschlucht ins Virgental nach Prägraten ab, um auf der gegenüberliegenden Seite des Tales immer in der Nähe des Timmelbaches wieder aufzusteigen – diesmal in die Venedigergruppe.

Nächtigung auf der Eisseehütte.

 

6. Tag: Eisseehütte – Bonn-Matreierhütte- ca. 10 km. 3-4 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 614 /414m

Zum Start in den Tag machen Sie eine Runde zum Eissee. Am Weg zur Bonn-Matreierhütte, haben Sie bei guter Sicht einen herrlichen Blick auf die Lasörlinggruppe und dem Wegverlauf der vergangenen Tage. Entlang des Venediger Höhenweges wandern Sie zur Bonn–Matreierhütte. An der Hütte gibt es in unmittelbarer Nähe eine Felskapelle zu entdecken und am Weg unzählige Murmeltiere und Edelweiss.

Nächtigung auf der Bonn-Matreierhütte

 

7. Tag: Bonn-Matreierhütte – Virgen - ca. 8 km. 3-4 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 13 / 1560 m

Die letzte Etappe dieser Tour führt auf dem Adlerweg hinunter zunächst zum kleinen Niltal und weiter zur Gotschaunalm. Nach einer Rast gelangen Sie über den Ortsteil Marin wieder ins Zentrum von Virgen.

Nächtigung in einem ***Hotel in Virgen oder Matrei

Bei Nächtigung in Matrei: Fahrt mit dem Auto oder dem öffentlichen Bus (zahlbar vor Ort) nach Matrei.

 

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerungsnächte buchbar.

Preis pro Person für das Arrangement in €:

 

01.07. – 30.09.2022

(letzte Abreise)

Doppelzimmer (in den Hütten Mehrbettzimmer bzw. Lager)

455,--

Aufpreis Halbpension (3 Gang Abendmenü im Gasthof/Hotel/teilweise in Hütten oder Wanderer-Gericht in den Hütten)

199,--

Aufpreis Einzelzimmer 2 x (in den Hütten Mehrbettzimmer bzw. Lager)

60,--

Anreisetag

Täglich

Ortstaxe extra zahlbar vor Ort in den Unterkünften (ca. € 1,-- bis € 3,-- pro Person/pro Nacht)

 

Hüttenübernachtung – was ist zu beachten?

  • Eigener Schlafsack und Kissenbezug müssen selbst mitgebracht werden – ein Hüttenschlafsack wärmt nicht ausreichend. Decken und Kissenbezüge sind in den Hütten aufgrund von Covid19 NICHT verfügbar;
  • Bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasenschutz mit.
  • Auf den meisten Hütten ist keine Kartenzahlung möglich. Nehmen Sie ausreichend Bargeld für Verpflegung etc. vor Ort mit.
  • Übernachtung auf der Hütte im Mehrbettzimmer oder Lager. Teilweise Doppelzimmer auf Anfrage gegen einen Aufpreis möglich
  • Hunde auf Anfrage; dürfen nicht ins Schlaflager. Nächtigung mit Begleitung im Winterraum oder nur im Doppelzimmer. Hund muss mit anderen Hunden verträglich sein. Aufzahlungen extra vor Ort. In Österreich gilt eine allgemeine Leinen- und Beißkorbpflicht!

 

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Aus Umweltschutzgründen empfehlen wir An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn/Bus).

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
Hotelstorno Plus: https://www.europaeische.at/pip/hospl
Hotelstorno Premium: https://www.europaeische.at/pip/hospr 

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung!

Zurück

Zomedia Logo